Wahlen und Abstimmungen

Avatar of SP Muri-Gümligen SP Muri-Gümligen - 25. Oktober 2020 - Wahlen und Abstimmungen

Begegnungsort «Muri Snack»

Mit unserem Give-away – Kaffee-/Tee-Bons vom «Muri Snack» – konnten wir vielen Passant*innen eine Freude bereiten. Aber auch für uns war und ist der «Muri Snack» stets ein gemütlicher Begegnungsort, um aufzutanken und mit verschiedensten Leuten ins Gespräch zu kommen. Danke, Ana und Nue Duhanaj!

Eine «Smartvote»-Frage erhitzt die Gemüter

Wähle man SP und Grüne, drohe die Fusion mit der Stadt Bern, so einige Exponenten der FDP. Dass «Smartvote» keine differenzierten Antworten zulässt, spielt offenbar keine Rolle. Innerhalb der SP gibt es zu diesem Thema verschiedene Meinungen, und über Gemeindefusionen entscheidet letztendlich die Bevölkerung.

Die Leserbriefe von Theo Oldenberg und Eva Schmid in den «Lokalnachrichten» vom 22. Oktober 2020 sind als sachliche Reaktion auf diese Polemik zu verstehen.

«Umbruch im Steuerparadies»

«Umbruch im Steuerparadies» – dank Neuzuzügern. Hoffentlich wählen diese dann tatsächlich rot-grün! («Bund» vom 14.10.2020)
Nach welchen Kriterien der Journalist wohl die Interview-Partner*innen ausgewählt hat? Seriöser Journalismus sieht anders aus. Berechtigte Kritik an dieser einseitigen Berichterstattung übt Fraktionspräsident Joe Brunner in seinem Leserbrief (s. auch «Bund» vom 19.10.2020). Dass «Muri first» bloss wenige reicher macht, führt GR- und GGR-Kandidatin Suzanne Fankhauser exemplarisch in ihrem Leserbrief aus (s. auch «Bund» vom 20.10.2020).

Wind und Wetter können uns nichts anhaben – der Strassenwahlkampf geht weiter!

Die SP war am Samstag, 26. September, erneut vor dem Mooszentrum in Gümligen anzutreffen. Trotz Regen und Wind ergaben sich wiederum gute Gespräche mit Pasant*innen.
(V.l.n.r.: Isabel Schnyder, Raphael Racine und Dominique Ruta-Robert.)

«Abschottung und gleichzeitiges Wirtschaftswachstum?»

Am 27. September 2020 wurde die schädliche Kündigungsinitiative der SVP zum Glück deutlich abgelehnt. Lesen Sie den im Vorfeld erschienenen Leserbrief von Eva Schmid in der Ausgabe Nr. 39 der «Lokalnachrichten».

Frauenpower in Muri

Frauenpower am Samstag, 19. September, in Muri… Wiederum ergaben sich interessante Begegnungen und gute Gespräche mit Passant*innen. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!
(V.l.n.r: Vanessa Legler, Eva Schmid, Anna Stöckli und Ramona Wakil.) 

«Was ist eigentlich mit unseren Spielplätzen los?»

Muri-Gümligen ist eine Einöde, wenn es um attraktive Spielplätze geht. Lesen Sie dazu den Leserbrief von Raphael Racine in der Ausgabe Nr. 38 der «Lokalnachrichten».

Der Wahlkampf ist eröffnet!

Corona zum Trotz führten wir vergangenen Samstag, 12. September, unsere erste Strassenaktion in Gümligen vor dem Moos-Zentrum durch, unter Einhaltung von Schutzmassnahmen. Perfektes Wetter, gute Gespräche... Wir freuen uns schon aufs nächste Mal.
(V.l.n.r.: Raphael Racine, Eva Schmid, Beat Wegmüller und Angelo Zaccaria.)

Freche Sprüche

Für alle statt für wenige – sogar in Muri-Gümligen! Unsere Wahlplakate mit den frechen Sprüchen sind aufgehängt. Wir sind gespannt auf die Reaktionen. Alle 4 Sprüche-Plakate ansehen.

«Mitten in Europa – Muri-Gümligens europäische Identität»

Was es sich mit Muri-Gümligens europäischer Identität auf sich hat, erfahren Sie im Leserbrief von Angelo Zaccaria in der Ausgabe Nr. 37 der «Lokalnachrichten».

«Muri-Gümligen soll eine attraktive Gemeinde bleiben.»

«Muri-Gümligen soll eine attraktive Gemeinde bleiben.» Lesen Sie auf Seite 6 der Ausgabe Nr. 36 der «Lokalnachrichten» den intelligenten Beitrag von Joe Brunner, der sich wohltuend vom Leserbrief-Geschrei über das «Hochhaus» abhebt.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare