Abschied und Dank

Avatar of SP Muri-Gümligen SP Muri-Gümligen - 06. Dezember 2020 - Medienmitteilung

Nach einem intensiven Wahlkampf und einer bewegenden letzten GGR-Sitzung im November neigt sich die aktuelle Legislaturperiode dem Ende zu. Ein Legislaturabschluss, der für die SP Muri-Gümligen mit Abschiednehmen verbunden ist: Gemeinderätin Daniela Pedinelli Stotz, die nach drei Legislaturperioden nicht mehr zu den Wahlen antreten konnte, danken wir herzlich für ihr langjähriges, grosses Engagement zugunsten der Bevölkerung von Muri-Gümligen sowie für ihre wertvolle parteiinterne Mitarbeit. Auch den Fraktionsmitgliedern Andreas Kohler und Dominique Ruta-Robert, welche sich nicht mehr der Wiederwahl stellten, sowie Lamya Hennache, die ihre zweite Amtsperiode im GGR wegen einer beruflichen Herausforderung nicht antreten wird, gebührt ein grosses Merci für ihr Mitwirken.

Daniela Pedinelli Stotz machte sich bereits vor Jahren einen Namen als Kämpferin für ein soziales und ökologisches Muri-Gümligen – sei es in den 2000er-Jahren in der Schulkommission, im GGR oder als Vizepräsidentin der GPK. Im Jahr 2008 rutschte sie in den Gemeinderat nach, gefolgt von drei vollen Legislaturen, während derer sie die Geschicke der Gemeinde massgeblich mitprägte. So geht unter anderem die Einführung der «Kulturlegi» auf ihre Initiative zurück, ebenso die Eröffnung von drei Tagesschulen und die Einführung einer Ferienbetreuung für Schulkinder. Später setzte sie sich als Ressortvorsteherin Umwelt und Energie für die Erlangung des Energiestadt-Labels ein – nach der gelungenen Rezertifizierung eine Erfolgsgeschichte für unsere Gemeinde.

Für Andreas Kohler gehen vier Jahre Parlamentsarbeit zu Ende. Sein Präsidialjahr 2019 bleibt uns in bester Erinnerung: Den reissenden Fluss hitzig geführter GGR-Debatten vermochte er als Ratspräsident souverän in ruhigere Gewässer zu lenken. Wir freuen uns, dass Andreas Kohler der Lokalpolitik nicht ganz den Rücken kehrt, sondern der Kommission für Abstimmungen und Wahlen weiterhin als Mitglied erhalten bleibt. Dominique Ruta-Robert und Lamya Hennache, welche in den GGR nachrutschten, bereicherten die Fraktion nebst ihren Beiträgen immer wieder mit ihrer herzlichen Art. Als pensionierte Architektin war Dominique Ruta-Robert ausserdem während zwölf Jahren in der Baukommission tätig, während Lamya Hennache bereits vor dem Eintritt in den GGR weiten Kreisen durch ihr interreligiöses Engagement in der Kirchgemeinde und darüber hinaus bekannt war.

Fraktionspräsident Joe Brunner hat die vier Genoss*innen bereits an der GGR-Sitzung vom 17. November 2020 gewürdigt und ihnen zum Dank je ein selbst gemaltes Bild überreicht. Aufgrund der coronabedingt verschobenen Mitgliedversammlung erfolgt der Dank im Namen der gesamten SP Muri-Gümligen auf diesem Weg, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft.

SP Muri-Gümligen
Vorstand und Fraktion

Neuer Kommentar

0 Kommentare